Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
Hildegard von Bingen
Lebe als hätte jemand die Stalltür offen gelassen.
unbekannt
Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.
Charles Darwin
Wer Großes versucht, ist bewundernswert, auch wenn er fällt.
Lucius A. Seneca

Arbeiten mit der Einhandrute

Was ist eine Einhandrute und wozu soll sie dienen?

In der Vergangenheit haben Menschen häufig mit Einhandruten oder Pendel gearbeitet. Leider ist diese Technik im Laufe der Zeit in Verruf geraten, durch die Behauptung der Hexerei und irgendwann wurde dieses wunderbare Messinstrument einfach vergessen. In der heutigen Zeit, besinnen sich jedoch immer mehr Menschen auf dieses Werkzeug zurück und ich möchte Dir erklären, wofür es genutzt wird und wie es Deinem Tier helfen kann.

Die Einhandrute oder auch Tensor genannt, ist ein Werkzeug zum sichtbar machen von Blockaden, Muskelverspannungen und Störungen im Energiefluss. Desweiteren kann mit ihrer Hilfe auf Unverträglichkeiten, auf die Eignung von Futtermittel oder Futterzusätzen u.v.m. getestet werden (Resonanztest). 

Jetzt stellst du dir sicher die Frage, wie das funktionieren soll?

Auf der unbewussten Ebene senden und empfangen wir kontinuierlich feinstoffliche Schwingungen und reagieren mit feinsten Muskelreflexen. Damit wir diese Schwingungen, was Reaktionen des Körpers sind, sichtbar machen können, nehme ich die Einhandrute. Sie zeigt mir, durch verschiedene Bewegungsmuster, was die unterbewusste Ebene zu sagen hat bzw. ob eine Blockade im Körper besteht.

Ein kleines Beispiel, aus meiner Praxis:

Eine Freundin von mir hat eine alte Stute und einen jungen Wallach. Die Stute lässt sich ungern von fremden Menschen anfassen und hat auch sonst nur Interesse an ihrer Besitzerin. Meine Freundin bat mich, ihren Wallach mit der Rute zu scannen, was ihm sehr suspekt vorkam. Die Stute allerdings überraschte uns.
Sie kam geradlinig auf mich zu und äußerte deutlich den Wunsch, behandelt zu werden. Ich scannte sie und löste die Blockaden, welche vom Nacken bis zur Schulter deutlich von der Rute angezeigt wurden.
Bei der Behandlung selbst entspannte sie sich so sehr, dass sie zufrieden kaute und den Kopf hängen ließ. Meine Freundin berichtete mir eine Woche später, dass ihre Stute viel gelöster wirkt und die gymnastischen Übungen besser klappten.

Diese Behandlung hat mir erneut gezeigt, dass Tiere sehr gut einschätzen können, was gerade für sie „richtig“ ist und den daraus größten Nutzen ziehen. Wenn auch Dein Liebling an Blockaden leidet oder auf bestimmte Futtermittel reagiert, ohne dass  du nachvollziehen kannst warum, dann melde Dich bei mir und wir schauen, was das Unterbewusstsein Deines Lieblings zu sagen hat.

Hinweis:
Diese Energiearbeit ist nicht für alle Tiere vor Ort geeignet. Ich kann auch aus der Ferne arbeiten, mit Hilfe eines Fotos und Deinen dazugehörigen Informationen.

Übersicht